1. Spieltag: Dienstag, 27.08.2013, 19.00 Uhr
TSV Schöllbronn - TSV Oberweier 1:0 (1:0)

Es war ein hart erkämpfter Schöllbronner Sieg mit einer gehörigen Portion Glück. Die Gäste aus Oberweier waren über weite Strecken die bessere Mannschaft und hatten auch die Mehrzahl an klaren Torchancen. Zum einen trafen sie aber das leere Tor nicht, wie z.b. 10 Minuten vor Spielschluss, zum anderen scheiterten sie mindestens ein halbes Dutzend Mal am Heimtorwart Sascha Heckenbach, der wieder einmal einen Glanztag hatte.
Das Tor des Tages in der 38. Minute war für die rund 100 Zuschauer alleine das Eintrittsgeld wert. Als man eigentlich jede Minute mit der Gästeführung rechnen musste, setzten die Schöllbronner zu einem tollen Konter an, an dessen Ende der fleißige Neuzugang einen Abwehrspieler ins Leere laufen ließ und quer zu Torjäger Leotrim Beqiraj legte, der überlegt den spielentscheidenden Treffer zum 1:0 markierte.
Am Ende konnte man mit den Gästen mitfühlen, die aufgrund ihres couragierten Auftretens mindestens einen Punkt verdient gehabt hätten. Bei Schöllbronn kann man nach der schlimmen Trainingsbeteiligung in der Saisonvorbereitungszeit nur hoffen, daß die vielen Verletzten und Urlauber demnächst wieder zur Verfügung stehen, denn soviel Dusel wie gegen Oberweier hat die Schöllbronner Mannschaft nicht an jedem Spieltag. Immerhin hat sich die Mannschaft über 90 Minuten gegen die drohende Niederlage gewehrt.
Es spielten:
S. Heckenbach-Winkel-Axtmann-Kus (ab 81.Min. Heckenbach) -J.-Beqiraj Leot.- Schaudt-Fuchs-Bucher-Morleo-Lumpp (ab 65. Min. M. Lauinger) -Beqiraj Lab.